Lyxor ETF-Euro Corporate Bond

2. Dezember 2009, 11:49
posten

Outperformance mit Unternehmensanleihen - Von Walter Kozubek

Das Thema der niedrigen Zinsen beschäftigt Anleger bereits seit geraumer Zeit. Da sichere Anlageformen wie Staatsanleihen oder Sparbücher derzeit nur für minimale Erträge sorgen, begeben sich Anleger auf die Suche nach sicheren Alternativen, die höhere Erträge erwirtschaften können.

In diesem Fall führt natürlich kein Weg an Corporate Bonds (Unternehmensanleihen) vorbei. Diese übertreffen die Renditen von Staatsanleihen deutlich. Im Gegensatz zum Käufer einer Aktie erwirbt der Investor mit der Investition in eine Unternehmensanleihe keinen Anteil am Unternehmen.

Unternehmensanleihen sind mit fixen Zinskupons ausgestattet, die derzeit zumeist die Dividendenzahlungen überschreiten. Die Kuponzahlungen sind bis zum Ende der Laufzeit der Anleihen fixiert. Die Dividendenzahlungen der Aktien können naturgemäß schwanken. Am Ende der Laufzeit werden die Corporate Bonds mit ihrem Ausgabepreis zurückgenommen.

Allerdings weisen Unternehmensanleihen das Risiko auf, dass die Gesellschaft im Falle der Insolvenz das eingesetzte Kapital nicht mehr zurückbezahlen kann. Deshalb sollten nur Anleihen von Unternehmen mit bester Bonität für eine Veranlagung in Erwägung gezogen werden.

Wegen der nach wie vor nicht ganz reibungslosen Kreditvergabe befriedigten viele Unternehmen auch in den vergangenen Monaten ihren Finanzierungsbedarf durch die Emission von Unternehmensanleihen.

Der Lyxor Exchange Traded Fund auf den iBoxx € Liquid Corporates-Index bildet die Wertentwicklung eines Index ab, der ausschließlich in Unternehmensanleihen des Euroraumes investiert.

Der Index enthält 40 liquide Unternehmensanleihen von Gesellschaften mit Ratings von AAA bis BBB-. Mit einem Anteil von 57 Prozent decken die Unternehmensanleihen aus dem Finanzdienstleistungs-bereich mehr als die Hälfte der Sektorgewichtung des Index ab. Zu 2,49 Prozent befinden sich Anleihen von Unternehmen mit AAA-Rating im Index. Die Anleihen mit Rating AA sind mit 30,75 Prozent im Index vertreten. 57,07 Prozent sind mit A geratet, 9,69 Prozent mit BBB.

Der Lyxor ETF-Euro Corporate Bond mit ISIN: FR0010737544 legte innerhalb des vergangenen halben Jahres um knappe sieben Prozent zu. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 0,20 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Der Lyxor ETF-Euro Corporate Bond bietet Anlegern einen kostengünstigen und einfachen Zugang zu diesem nach wie vor sehr interessant bleibenden Marktsegment. Durch das professionelle Indexmanagement bietet der Index natürlich mehr Sicherheit als die Veranlagung in einigen beliebig ausgewählten Unternehmensanleihen.

 

Links

www.zertifikatereport.de

www.hebelprodukte.de

www.geld.com

Share if you care.