Filmemacher Moore bezeichnet Obama als "Kriegspräsidenten"

1. Dezember 2009, 21:48
34 Postings

Offener Brief an Präsidenten - "Es ist nicht Ihr Job zu tun, was die Generäle ihnen vorschreiben"

Washington - Vor der Rede von Barack Obama zur neuen Afghanistan-Strategie hat der amerikanische Filmemacher Michael Moore den US-Präsidenten scharf kritisiert. In einem offenen Brief bezeichnete Moore Obama am Dienstag als "Kriegspräsidenten". Mit seinen Plänen zur Entsendung von 30.000 zusätzlichen Soldaten zerstöre Obama die Hoffnungen und Träume, die Millionen US-Bürger in ihn gesetzt hätten, so Moore.

Mit nur einer Rede - nämlich der geplanten Ansprache vor Kadetten der Militärakademie West Point - mache Obama zahlreiche junge Wähler, die das Rückgrat seiner Kampagne gewesen seien zu enttäuschten Zynikern. "Es ist nicht Ihr Job zu tun, was die Generäle ihnen vorschreiben", so Moore an Obama. "Wir haben eine Zivilregierung, in der wir es sind, die den Generälen sagen, was sie zu tun haben." (APA)


Link:

Offener Brief von Michael Moore an Barack Obama: "You are the new war president"

Share if you care.