Bezirks-Filmpreis vergeben: Café Rüdigerhof und Dostojewskij

1. Dezember 2009, 16:51
posten

Unter dem Motto "1050 ist Leinwand" wurden zwei Filme prämiert

Wien - "1050 ist Leinwand" lautete das Motto eines Film-Schwerpunkts im fünften Bezirk, zu dem Filmnächte ebenso gehörten wie eine Ausstellung und ein Workshop. Den Preis für Filme zum Thema Margareten teilen sich Elisabeth Blum und Walter Wehmeyer, deren Arbeiten im Filmhaus Stöbergasse auch der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Der 15-minütige Dokumentarfilm "Café Rüdigerhof - Wohnzimmer mit Garten" dreht sich um das berühmte Lokal, seine Wirtin, Gäste und die Jugendstil-Architektur. Bei "Margarete N." handelt es sich um einen 19-minütigen Kurzspielfilm nach der Erzählung "Die Sanfte" von Fjodor Dostojewskij. (red)

Share if you care.