Entfreunden

    1. Dezember 2009, 15:08
    23 Postings

    Strafsanktion auf Facebook

    Aus einem Bericht des Online-Standard vom 17.11.: "Das New Oxford English Dictionary (OED) hat den Social-Media-Begriff ,unfriend‘ zum englischen Wort des Jahres 2009 gewählt. Definiert wurde ,unfriend‘ (,entfreunden‘) als Verb, das so viel bedeutet wie ,jemanden aus seiner persönlichen Freundeslisten in einem Social Network wie Facebook zu entfernen‘."

    Eine gute Wortwahl, finde ich, weil "entfreunden" einen komplizierten Sachverhalt geschwind und praktisch auf den Punkt bringt und daher ebenso löblich ist wie das hierorts schon einmal behandelte "entwackeln". Ob "entfreunden" auch schon als effektive Drohung im Umlauf ist ("Noch so ein blödes Posting, und ich entfreunde Dich!"), entzieht sich meiner Kenntnis, ich halte es nicht für ausgeschlossen.

    Im Englischen gibt es übrigens neben dem Ausdruck "to unfriend" auch das gleichbedeutende "to defriend".

    Von Christoph Winder

    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

    Share if you care.