Festivalsieg für österreichischen Film

1. Dezember 2009, 14:54
posten

Low-Budget-Produktion "La Pivellina" erringt Hauptpreis in Gijon

Wien - Der Film "La Pivellina" von Tizza Covi und Rainer Frimmel setzt seinen internationalen Erfolgslauf fort. Beim Gijon International Film Festival in Spanien gewann die österreichisch-italienische Low-Budget-Produktion, die in Cannes Weltpremiere feierte und im Oktober die Viennale eröffnete, den Hauptpreis für den besten Film. Patrizia Gerardi wurde zudem als beste Schauspielerin ausgezeichnet, teilte das Kommunikationsbüro apomat am Dienstag mit.

Damit hält der dokumentarisch anmutende Spielfilm über ein kleines Mädchen, das in einer Wohnwagensiedlung ein neues Zuhause findet, bereits bei 16 internationalen Auszeichnungen. Seit 13. November ist der Film in Österreich im Kino zu sehen. (APA)

Share if you care.