"Enorm wichtiges Spiel"

1. Dezember 2009, 14:35
51 Postings

Stark ersatzgeschwächter HSV will Sieg gegen Rapid - Auch Ro­zehnal fällt aus, Einsatzchancen von Elia 50:50 - Petric wohl auf der Bank

Hamburg - Für den Hamburger SV hat der Einzug in die K.o.-Runde der Fußball-Europa-League oberste Priorität. Trotz der Personalnot will der deutsche Bundesligist am Mittwoch (21.05 Uhr/live Sat.1) mit einem Sieg gegen Rapid den Einzug in die Runde der letzten 32 perfekt machen.

Dabei ist es den Hamburgern ein besonderes Bedürfnis, die Hoffnungen der Wiener auf einen Verbleib im Wettbewerb zu zerstören. Schließlich waren sie von Rapid zum Auftakt der Gruppenphase im Happel-Stadion 3:0 abgewatscht worden. "Das ist ein enorm wichtiges Spiel für uns", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia. "Wir müssen sehr viel Geduld mitbringen. Ich hoffe auf eine sensationelle Stimmung."

Sollten die Norddeutschen gegen die Hütteldorfer gewinnen, sind sie schon vor dem Abschlussspiel in Tel Aviv am 17. Dezember weiter. Bei einem Remis jedoch muss das Team von Labbadia in Israel mindestens einen Punkt holen, um die K.o-Runde zu erreichen. Fatal wäre eine Niederlage. Denn dann stünde der HSV unter Zugzwang und wäre auf Schützenhilfe von Celtic in Wien angewiesen.

"Ein Endspiel gegen Hapoel wollen wir unbedingt vermeiden", sagt Mladen Petric. Der Torjäger darf nach überstandener Sprunggelenksverletzung und Magen-Darm-Grippe erstmals wieder auf der Bank Platz nehmen. "Ich fühle mich besser", meinte der kroatische Nationalspieler. Ob es zu einem Kurz-Einsatz reichen wird, ist ungewiss.

Mit Ze Roberto, Jonathan Pitroipa, Alex Silva, Paolo Guerrero, Romeo Castelen, Collin Benjamin, Bastian Reinhardt und nun auch David Rozehnal (fiebrige Erkältung) fehlt den Hanseaten nahezu ein komplettes Team. Eljero Elia sieht seine Einsatzchancen "bei 50:50". Zudem ist der Einsatz von David Jarolim und Guy Demel, die beide über Magen-Darm-Probleme klagen, ungewiss. In der Liga hat der Aderlass bereits deutlich sichtbare Spuren hinterlassen: Sechs Spiele, kein Sieg. Auch in der Europa League gab es zuletzt gegen Celtic Glasgow daheim nur ein enttäuschendes 0:0. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Wir müssen sehr viel Geduld mitbringen. Ich hoffe auf eine sensationelle Stimmung."

Share if you care.