Fahrverbotszone für Autobusse

1. Dezember 2009, 13:49
1 Posting

Innerhalb des Gürtels und Franz-Josef-Kais - Schwerpunktkontrollen angekündigt

Fahrverbot für Touristenbusse in der Wiener Innenstadt: Diese Maßnahme wurde von der MA 46 (Magistratsabteilung für Verkehr) gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien getroffen, um das erhöhte Verkehrsaufkommen an den Adventsamstagen in Wien in den Griff zu bekommen. Die Fahrverbotszone befindet sich innerhalb des Gürtels und des Franz-Josef-Kais. Davon ausgenommen sind Busse mit gültiger Einfahrtskarte sowie Linienbusse, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Zudem kündigte die Exekutive an, an den Adventsamstagen ganztägig Schwerpunktkontrollen bei Bussen durchzuführen. Am vergangenen Einkaufssamstag wurden im Zuge dieser Maßnahme 135 Anzeigen aufgrund technischer Mängel erstattet, außerdem wurden zwei Fahrzeugen die Kennzeichen abgenommen.

Ein grundsätzliches Fahrverbot von 9.00 bis 19.00 Uhr herrscht an den vorweihnachtlichen Samstagen in der Mariahilfer Straße - Querungen sind aber möglich. Falls es das Verkehrsaufkommen erfordert, wird auch die Babenbergerstraße in Fahrtrichtung Getreidemarkt gesperrt - ausgenommen davon sind Busse.

Gesperrt sind auch der Radweg am Museumsplatz zwischen Babenbergerstraße und Bellariastraße sowie der Schutzweg am Museumsplatz mit der Kreuzung Babenbergerstraße. Fußgänger sind angehalten, die Unterführung zu benutzen. In der Rotenturmstraße in der Innenstadt gilt am 5. und 12 Dezember ganztägig Fahrverbot. (APA)

Share if you care.