Google listet die optimalen Netbooks für ChromeOS

1. Dezember 2009, 12:03
1 Posting

Soll EntwicklerInnen beim Testen des Linux-basierten Betriebssystems helfen - Rät Herstellern zu Open-Source-Treibern

Eigentlich soll ChromeOS ja nur fix mit geeigneter Hardware ausgeliefert werden, dies hat zumindest Google vor kurzem bei einer Präsentation des ganz auf die Web-Nutzung zugeschnittenen Betriebssystems verlautbart. Freilich dauert es noch einige Zeit bis ein solches Gerät ausgeliefert wird, also hat man sich nun doch zu Empfehlungen für externe EntwicklerInnen durchgerungen.

Ausprobieren

In einer Liste versammelt man jene Netbooks, die schon jetzt besonders gut mit dem Linux-basierten OS zusammen arbeiten. Bei einigen der Geräte sollen dabei schon jetzt sämtliche Funktionalitäten problemlos ihre Arbeit verrichten - von WLAN über Ethernet bis zu Suspend / Resume. Dazu gehören etwa drei Modelle der ASUS EeePC-Reihe aber auch ein Toshiba Satellite und zwei Geräte von ASUS.

Tests

Allgemein empfiehlt man den Hardwareherstellern frühzeitig ihre Komponenten auf Kompatibilität zu ChromeOS zu testen. Der beste Weg dazu sei eigentlich ein recht simpler: Die eigenen Treiber als Open Source zu veröffentlichen und aktiv für Linux-Systeme zu pflegen. Hingewiesen sei noch darauf, dass es bisher keine offiziellen Downloads von ChromeOS gibt, wer das Betriebssystem nutzen will, muss es also selbst kompilieren - oder darauf hoffen, das andere diese Arbeit übernehmen. (apo, derStandard.at, 01.12.09)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ChromeOS: Der Browser ist das zentrale Interface-Element

Share if you care.