Arbeitslosenrate bei 9,8 Prozent

1. Dezember 2009, 11:14
6 Postings

Österreich im Oktober mit 4,7 Prozent mit zweitniedrigster Rate in der EU

Luxemburg/Brüssel - Die Arbeitslosenrate in der Eurozone ist im Oktober unverändert hoch gegenüber September bei 9,8 Prozent geblieben. In der gesamten EU waren im Oktober schätzungsweise 22,5 Millionen Menschen arbeitslos, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Dienstag mitteilte. Die Quote in der EU erhöhte sich leicht auf 9,3 Prozent gegenüber 9,2 Prozent im September. Österreich (4,7 Prozent) verzeichnete hinter den Niederlanden (3,7 Prozent) die zweitniedrigste Arbeitslosenrate.

Vor einem Jahr hatte die Arbeitslosenrate in der Eurozone noch 7,9 Prozent und in der EU 7,3 Prozent betragen. Gegenüber Oktober 2008 stieg die Zahl der Arbeitslosen um 5,0 Millionen Menschen in der EU, davon 3,1 Millionen in der Eurozone.

Die höchsten Quoten verzeichneten Lettland (20,9 Prozent) und Spanien (19,3 Prozent). Alle EU-Staaten registrierten über ein Jahr betrachtet einen Anstieg ihrer Arbeitslosenquote. Die niedrigsten Anstiege wurden in Deutschland, Österreich und Rumänien beobachtet. Am stärksten stieg die Arbeitslosigkeit in Lettland und Litauen.

Besonders stark stieg in den vergangenen zwölf Monaten die Jugendarbeitslosigkeit. Im Oktober 2008 hatte sie in der EU und in der Eurozone 16,2 Prozent betragen. Nunmehr beträgt sie in der Eurozone 20,6 Prozent und in der EU 20,7 Prozent. Am höchsten ist die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien mit 42,9 Prozent. Österreich verzeichnete eine Quote von 10,2 Prozent, die zweitniedrigste hinter den Niederlanden (7,2 Prozent). (APA)

Share if you care.