GLV hält 83,08 Prozent an Christ Water

1. Dezember 2009, 09:58
posten

Wien - Die kanadische Wassertechnologie-Gruppe GLV hält über ihre indirekte Tochter Eimco Water Technologies nach dem Abschluss des Übernahmeangebotes mehr als 16,3 Millionen Aktien oder 83,08 Prozent der Stimmrechte am oberösterreichischen börsenotierten Wasseraufbereiter Christ Water Technology (CWT). Für Aktionäre, die bisher vom Angebot keinen Gebrauche gemacht haben, läuft noch bis zum 19. Februar 2010 die dreimonatige Nachfrist. Pro Aktie werden 3,35 Euro angeboten. GLV beabsichtige die 100-prozentige Übernahme der CWT-Aktien.

Wie CWT heute, Dienstag, weiter mitteilt, steht Anleiheninhaber der CWT das Recht zu, aufgrund des Kontrollwechsels die Rückzahlung der Anleihe zum Nominalwert plus angefallener Zinsen zu verlangen. Die Kündigung wird nur gültig, wenn zumindest Kündigungserklärungen von gesamt 15 Prozent des Nominalwerts der Anleihe innerhlab von 30 Tagen nach Abschluss der Transaktion eingehen. (APA)

 

Share if you care.