Frühere FARC-Geisel Rojas will Senatorin werden

1. Dezember 2009, 07:04
posten

Wahlen finden im März 2010 statt

Bogota - Die langjährige kolumbianische Geisel und Ex-Mitarbeiterin der ebenfalls verschleppten Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt, Clara Rojas, will sich um einen Senatsposten bewerben. Wie ihr Büro am Montag (Ortszeit) mitteilte, will Rojas bei den Wahlen im März kommenden Jahres für die oppositionellen Liberalen antreten. Rojas wollte die Gründe für ihre Kandidatur am Dienstag vor Journalisten bekanntgeben.

Rojas war sechs Jahre lang Gefangene der FARC-Guerilla und wurde während ihrer Geiselhaft Mutter eines mit einem FARC-Kämpfer gezeugten Kindes. Rojas kam im Jänner 2008 frei, Betancourt wurde im Juli desselben Jahres bei einem riskanten Einsatz der kolumbianischen Streitkräfte befreit.

Noch in der Geiselhaft hatte Rojas sich von Betancourt distanziert, in einem später erschienenen Buch äußert sie sich sehr kritisch über ihre Mitgefangene. Betancourt hat sich aus der Politik zurückgezogen und im Sommer bekanntgegeben, sie arbeite mit einem Hollywood-Produzenten an einem Film über ihre Gefangenschaft. (APA/AFP)

Share if you care.