Hotelküche, besser als ihr Ruf

8. Dezember 2009, 16:46
posten

Vienna International Hotels bringen ein zweites Kochbuch mit 108 Rezepten heraus

Wien - Die Hotelküchen ist besser als ihr Ruf: Das will die österreichische Hotelkette Vienna International Hotels mit dem zweite Kochbuch-Bildband "The Culinary World of Vienna International Hotels & Resorts" zeigen. Küchenchefs präsentieren darin Spezialitäten aus 36 Hotelküchen. Buchautorin Monika Mühl schuf ein 384 Seiten starkes Kochbuch mit 108 Rezepten für Hobbyköche, das die internationale Speisekarte widerspiegelt.

"Unseren Küchenchefs ist freigestellt, was sie kochen", sagt Chef Rudolf Tucek. Einzige Voraussetzung sei eine hohe Qualität und ein moderner Zugang zum Metier. Zugleich gebe man den Chefs damit auch die Möglichkeit gegeben, sich selbst zu präsentieren. Im Vordergrund stehen immer landestypische Spezialitäten - etwa das Tafelspitz-Gemüsesülzchen vom Rainers Hotel in Wien, das Rucola-Schaumsüppchen mit Tomate-Mozarella-Bällchen vom Airport Hotel Bukarest, die pochierte Forellenroulade mit Kürbisgemüse vom Hotel Loipersdorf oder der Semmelauflauf mit Schokolade und Orangensauce aus dem Diplomat Hotel in Prag.

Von der ersten Planung bis zur Fertigstellung wurden insgesamt zwölf Monate aufgewendet, wovon alleine fünf Monate für die Aufnahmen im Fotostudio von Liesl Biber verwendet wurden. Vertrieben wird das Kochbuch in den Vienna International Hotels sowie über deren Website. Es ist auf Englisch, Deutsch, Französisch, Tschechisch, Polnisch und Russisch erhältlich. (red)

  • Die Rezepte spiegeln die internationale Speisekarte wider
    foto: vienna international hotelmanagement ag/anna rauchenberger

    Die Rezepte spiegeln die internationale Speisekarte wider

  • Die Küche ist ein Qualitätskriterium eines Hotels
    foto: vienna international hotelmanagement ag/anna rauchenberger

    Die Küche ist ein Qualitätskriterium eines Hotels

Share if you care.