Linger/Linger siegen in Lillehammer

12. Dezember 2009, 18:01
1 Posting

Olympiasieger holten ersten ÖRV-Saisonsieg und beendeten damit die Siegesserie der Deutschen

Lillehammer - Die Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger haben am Samstag für den ersten österreichischen Weltcup-Saisonsieg im Kunstbahn-Rodeln gesorgt. Die Tiroler Brüder, die bei Olympia 2006 in Turin Gold geholt hatten, gewannen den Doppelsitzer-Bewerb in Lillehammer und beendeten damit die Siegesserie der deutschen Doppelsitzer, die alle bisherigen drei Rennen gewonnen hatten.

Mit zweimal Laufbestzeit siegten Linger/Linger in 1:36,829 Minuten vor den Italienern Christian Oberstolz/Patrick Gruber (0,088 zurück) und Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder (0,224). Die Deutschen belegten mit André Florschütz/Torsten Wustlich und Patric Leitner/Alexander Resch nur die Plätze fünf und sechs, dahinter folgte mit Peter Penz/Georg Fischler der zweite ÖRV-Schlitten auf Rang sieben.

Die Lingers schwärmten nach dem ersten Weltcup-Sieg seit Lake Placid 2007 von einer "super Woche". "Schon im Training waren wir super auf Zug, das konnten wir bis zum Rennen halten. Es war ein super Gefühl wird einmal als Letzter nach dem ersten Lauf am Start zu stehen. Die Bahn war nicht einfach zu fahren, aber das war für alle gleich", meinte Steuermann Andreas Linger.

Peter Penz und Georg Fischler kamen auf den guten siebenten Endrang. "Wir haben die ganze Woche mit der Bahn gekämpft und auch heute im ersten Lauf leichte Probleme gehabt. Wir sind mit der Platzzierung zufrieden", erklärte Penz. Die nächste Station im Weltcup ist am 2. und 3. Jänner Königssee.

(APA)

Share if you care.