Der Tiger entschuldigt sich

2. Dezember 2009, 19:19
112 Postings

"Ich bereue diesen Fehler von ganzem Herzen" - Golfstar sagte Teilnahme an eigenem Charity-Turnier ab - mit Video des Unfallhergangs

Golf-Superstar Tiger Woods hat sich nach seinem rätselhaften Autounfall am vergangenen Freitag am Mittwoch öffentlich bei seiner Familie entschuldigt. "Ich habe meine Familie enttäuscht und bereue diese Fehler von ganzem Herzen", erklärte Woods auf seiner Website. "Ich bin nicht zu meinen Werten gestanden und habe mich nicht so verhalten, wie es meine Familie verdient."

Woods warb aber auch um Verständnis für seine Verschwiegenheit, was die Hintergründe des Unfalls betrifft: "Ich bin nicht ohne Fehler und weit davon entfernt, perfekt zu sein. Ich setze mich mit meinem Verhalten und meinen Verfehlungen mit meiner Familie hinter verschlossenen Türen auseinander. Diese Gefühle sollten nur uns etwas angehen."

Turnier-Absage

Woods hat nach seinem rätselhaften Auto-Unfall die Teilnahme an seinem am Donnerstag beginnenden Charity-Turnier World Challenge in Los Angeles abgesagt. Der US-Amerikaner war nach dem Crash am Freitag wenige Meter entfernt von seinem Haus in einem Vorort von Orlando im Krankenhaus wegen Schnittwunden im Gesicht behandelt worden und vermittelte nun via Website: "Ich bin extrem enttäuscht, dass ich nicht bei meinem Turnier in dieser Woche dabei sein werde. Es tut mir sehr leid, dass ich nicht da sein werde". Als Grund für seine Absage führte er die Verletzungen, die er bei dem Unfall erlitten habe, an.

Schon letztes Jahr hatte Woods wegen einer Knie-Operation nicht an der World Challenge, die Geld für die Tiger Woods Foundation einbringen soll, teilgenommen.

Als Beamte der Florida Highway Patrol (FHP) den 33-jährigen Tiger Woods am Samstag in seinem Haus befragen wollten, habe man von dessen Berater die Information erhalten, "dass Woods und seine Frau nicht für eine Befragung zur Verfügung stehen" , wie FHP-Sprecherin Kim Montes in Orlando mitteilte. Die Beamten seien gebeten worden, am Sonntag wiederzukommen.

Am Tag des Unfalls hatte Woods keine Aussage gemacht, sich stattdessen aber bei den Fans bedankt. "Wir wissen die Gedanken und guten Wünsche aller sehr zu schätzen" , teilte der Superstar auf seiner Internetseite mit, nachdem er mit seinem Crash die Golf-Welt in helle Aufregung versetzt hatte.

Im Gegensatz zu ersten Meldungen geht es dem 33-Jährigen aber gut. "Tiger Woods hatte einen leichten Autounfall in der Nähe seines Hauses. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert, behandelt und in guter Verfassung wieder entlassen" , hieß es in einer Mitteilung des Florida Central Hospital. Nach Angaben des Bürgermeisters von Woods' Wohnort Windermere, Gary Bruhn, kam der Unfallfahrer mit Schnittwunden im Gesicht davon.

Der Unfallhergang bleibt unklar, nachdem sich am Samstag zwei Streifenwagen der FHP vergeblich auf den Weg zu Woods' Haus im abgeschirmten Villenviertel Isleworth in Orlandos Vorort Windermere gemacht hatten. An den Absperrungen passierten sie zahlreiche auf Informationen wartende Journalisten und neun TV-Übertragungswagen.

Nach ersten Ermittlungen war Woods am Freitagmorgen gegen 2.25 Uhr mit seinem 2009er Cadillac Escalade von der Straße abgekommen, ehe er einen Hydranten rammte und mit dem Geländewagen frontal gegen einen Baum auf einem Grundstück in seiner Nachbarschaft fuhr.

Woods saß nicht mehr im Auto, als die Helfer am Unfallort eintrafen. Auch Woods' Ehefrau Elin sei dort gewesen, ihr Ehemann in halb bewusstlosem Zustand. Er habe Schnittwunden an Ober- und Unterlippe gehabt. Woods' Frau gab an, den Unfall gehört zu haben und herbeigeeilt zu sein. Mit einem Golfschläger habe sie die Heckscheibe am Wagen eingeschlagen, um zu helfen.

Derweil spekulieren Medien, vor dem Unfall könnte es zwischen Woods und seiner Frau einen Streit gegeben haben. Möglich sei demnach, dass Woods um diese Uhrzeit nicht etwa nach Hause gekommen sei, sondern sein Heim verlassen habe - und dass ihn seine Frau mit dem Schläger attackierte.

Streitursache könnte sein, dass Woods eine Affäre mit Rachel Uchitel, einer New Yorker Partyveranstalterin, nachgesagt wird. Woods und Uchitel waren laut National Enquirer kürzlich gemeinsam beim Australian Masters, das Woods gewann. Uchitel wehrt sich gegen die Unterstellungen - sie habe Woods nie gesehen oder gesprochen. Tiger und Elin Woods-Nordegren, seit Oktober 2004 verheiratet, haben eine zwei Jahre alte Tochter und einen neun Monate alten Sohn. (sid, APA, red - DER STANDARD PRINTAUSGABE 30.11. 2009)

  • Animiertes Video zum Unfallhergang

  • Woods sagt Teilnahme an Charity-Turnier ab.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Tag danach. Mrs Woods auf Ausfahrt mit Pudel statt Tiger.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Woods-Villa in einer "Gated Community" bei Orlando.

Share if you care.