"Diskutieren statt demonstrieren"

2. April 2003, 11:38
4 Postings

Grazer Schule startete Friedensaktion: "Spontane, gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden kultivieren"

Graz - "Diskutieren statt demonstrieren", lautete das Motto, unter dem die rund 1.700 Schüler der Grazer BULME (Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt) den heutigen Mittwochvormittag stellten. Auf Initative eines Mitschülers haben alle 54 Klassen im Zeitraum von zwei Unterrichtsstunden mit ihren jeweiligen Lehrern zu dem Thema "Krieg und Frieden" diskutiert und anschließend Transparente gestaltet, die auf der Fassade des Schulgebäudes in Graz-Gösting angebracht wurden.

Auseinandersetzung mit Kriegs- und Friedensthematik

"Wir wollten keine Demonstration, sondern uns intensiver mit der Kriegs- und Friedensthematik auseinander setzen", so der Schüler und Organisator Martin Slobodenka. Slobodenka hat im Anschluss an eine Anti-Kriegs-Demonstration den Entschluss gefasst, an seiner Schule eine Friedensaktion zu starten. "Nach Rücksprache mit einer Lehrerin und unserem Direktor ist der Zug ins Rollen gekommen", so Slobodenka, der tatsächlich innerhalb kürzester Zeit alle Klassen und Lehrer zu einer gemeinsamen Tat bewegen konnte. "Mit dieser Aktion wollen wir andere Schulen dazu motivieren, alternativ zu klassischen Demonstrationen und langatmigen Projekten, die spontane, gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden zu kultivieren", so der Schüler.

Direktor hat "Vorhaben sofort befürwortet"

"Ich habe dieses Vorhaben sofort befürwortet", so Direktor Wolfgang Gugl, der sich stolz auf die Initiative zeigte. "Nachdem mir der Schüler seine Idee vorgebracht hat, war meine einzige Vorgabe, dass das Ganze nicht in eine Schimpforgie in irgendeine Richtung ausarten darf", betonte Gugl.

Von Seite der Schule wurden die Schüler durch die Lehrer, die sich als Diskussionspartner zur Verfügung stellten, sowie Sachspenden in Form von Farbe und Packpapier unterstützt. "Die Kosten sind verschwindend im Vergleich zu dem, was damit erreicht werden kann", so der Direktor. (APA)

Share if you care.