Reinhard Medek gestorben

1. April 2003, 19:00
posten

Wiener Architekt verstarb im 59. Lebensjahr

Wien - Der Wiener Architekt Reinhard Medek, ist am 28.3. im 59.Lebensjahr plötzlich und unerwartet einem Herzschlag erlegen. Das gab das Künstlerhaus, wo er Mitglied des Ausstellungskomitees war, heute, Dienstag, am späten Nachmittag bekannt. "Mit Reinhard Medek verliert das Künstlerhaus eines seiner profiliertesten Mitglieder", hieß es in einer Aussendung.

Reinhard Medek studierte an der TU Wien und begründete 1973 mit Manfred Nehrer gemeinsam das Architekturbüro Nehrer + Medek. Der Architekt beteiligte sich an mehr als 100 Wettbewerben. 18 mal wurde den Beiträgen des Büros der 1. Preis zuerkannt - etwa bei den Wettbewerben "Modellschulen Wien", "Altes AKH Bundesanteil Universität Wien", bei der "Zahnmedizinischen Universitätsklinik" sowie bei diversen Wohnbauwettbewerbe.

Zu den bekanntesten Arbeiten Medeks zählen die "Brücken"-Schulen am Kaisermühlendamm, das Gymnasium in Lustenau, die Volksschulen in Gänserndorf und Hetzendorf sowie das neue Bezirkszentrum in Ottakring mit dem Forschungszentrum für Austria Tabak. Er arbeitete bei der Realisierung der von ihm geplanten Projekte mit vielen bildenden Künstlern wie z. B. Lois Weinberger, Manfred Wakolbinger, Heimo Zobernig und Brigitte Kowanz zusammen. (APA)

Share if you care.