Urlaubslust der Österreicher ungebrochen

1. April 2003, 13:38
3 Postings

Irak-Krieg kann Freude auf Urlaub nicht dämpfen - Österreich vor Italien beliebtestes Urlaubsziel

Wien - Die Österreicher lassen sich ihre Urlaubslust durch den Irak-Krieg und die anhaltende Konjunkturschwäche offenbar nicht vermiesen. 78 Prozent der Österreicher wollen heuer auf Urlaub fahren, nur 22 Prozent planen 2003 keinen Urlaub, geht aus einer repräsentativen telefonischen Konsumentenbefragung des Unternehmensberaters Markant hervor.

Österreich liegt mit 34 Prozent an erster Stelle bei den beliebtesten Urlaubszielen, gefolgt von Italien mit 22 Prozent.

Die beliebteste Urlaubsart der Österreicher ist weiterhin der Badeurlaub mit 44 Prozent, wobei 43 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen dieses Jahr mindestens einen Badeurlaub planen. Die Beliebtheit von Badeurlauben ist in allen Bundesländern in etwa gleich hoch, wobei die Steiermark mit 51 Prozent vor Niederösterreich und Salzburg, Tirol und Vorarlberg mit je 46 Prozent liegt.

33 Prozent der Österreicher planen 2003 einen Aktivurlaub, wobei die 40- bis 49-jährigen am häufigsten Aktivurlaube planen (39 Prozent), gefolgt von den 15- bis 19-Jährigen mit 38 Prozent. Das Bundesland Wien liegt mit 42 Prozent an vorderster Stelle bei geplanten Aktivurlauben, gefolgt von Niederösterreich mit 36 Prozent und Oberösterreich mit 34 Prozent.

21 Prozent wollen heuer einen Wellnessurlaub machen, 18 Prozent eine Städtereise, 11 Prozent eine Rundreise.

Für die Studie wurden 1.000 Interviews mit Österreichern über 15 Jahren österreichweit im Februar und März 2003 durchgeführt. (APA)

Share if you care.