Erbinformation für den Notfall

1. April 2003, 10:52
posten

Bakterien benötigen den Großteil der Information nur bei schlechten Umweltbedingungen

Washington - Bakterien benötigen bei guten Umweltbedingungen nur einen winzigen Teil ihrer genetischen Erbinformation zum Leben. Das Bodenbakterium "Bacillus subtilis" gedeiht selbst dann noch, wenn nur 271 seiner mehr als 4.100 Gene funktionieren.

Das schreiben Forscher um Dusko Ehrlich vom Institut National de Recherche Agronomique in Paris im Fachblatt "Proceedings of the National Academy of Sciences" (PNAS, DOI:10.1073/pnas.0730515100). Die meisten Erbinformationen seien doppelt vorhanden oder nur für das Überleben bei schlechten Umweltbedingungen nötig.

"Angenehme" Umgebung

Die Forscher hatten die verschiedenen Gene des Bakteriums einzeln ausgeschaltet. Die meisten der vielen Tausend Mutanten wuchsen dennoch weiter, wenn sie bei "angenehmen" Temperaturen auf Nährsubstrat gehalten wurden. Mehr als die Hälfte der 271 unverzichtbaren Gene spiele bei der Synthese von Proteinen und Erbsubstanz eine Rolle, berichten die Wissenschafter. Die restlichen Erbinformationen seien für Vermehrung, Wachstum und Stoffwechsel der Zellen wichtig.

Bei vier Prozent der lebensnotwendigen Gene sei die Funktion bisher unbekannt. Weitere Versuche mit den Mutanten sollen nun klären, welche Gene bei Stressbedingungen wie Hitze oder Trockenheit unverzichtbar sind. (APA/dpa)

Share if you care.