Australien zieht Kriegsschiffe aus Persisch-Arabischem Golf ab

1. April 2003, 08:31
3 Postings

Reduzierung der australischen Marinepräsenz mit den Fortschritten bei Minenräumung begründet

Canberra - Nach der Einnahme der irakischen Hafenstadt Umm Kasr durch die Amerikaner und ihre Verbündeten will Australien seine Kriegsschiffe wieder aus dem Persisch-Arabischen Golf abziehen. Die beiden Fregatten "HMAS Anzac" und HMAS Darwin" würden die Region Ende April verlassen, teilte Verteidigungsminister Robert Hill am Dienstag in der Hauptstadt Canberra mit. An ihrer Stelle werde die "HMAS Sydney" zum Golf geschickt.

Der Minister begründete die Entscheidung damit, dass der Hafen von Umm Kasr wieder offen sei und binnen kurzer Zeit vollständig frei von Minen sein werde. Deshalb sei eine Reduzierung der australischen Marinepräsenz vertretbar.

Für australischen Generalstabschef läuft Militäraktion zufrieden stellend

Australische Experten waren in den letzten Tagen gemeinsam mit britischen und amerikanischen Marine-Einheiten an der Minenräumung in den Gewässern vor Umm Kasr beteiligt.

Insgesamt hat Australien für die Koalition 2.000 Mann abgestellt. Hill sowie der australische Generalstabschef Peter Cosgrove bezeichneten den bisherigen Verlauf der Militäraktion als zufrieden stellend. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Australischer Soldat bewacht das Hafenareal von Umm Qasr.

Share if you care.