US-Armee: Republikanische Garde nach Luftangriffen geschwächt

1. April 2003, 07:51
5 Postings

"Erste ernsthafte Feindberührung" mit Elitetruppe

Washington - Massive Luftangriffe der US-geführten Streitkräfte haben nach US-Angaben die Republikanische Garde von Saddam Hussein deutlich geschwächt. Die meisten der seit Sonntag geflogenen tausend Luftangriffe hätten den irakischen Eliteeinheiten gegolten, die Bagdad verteidigen sollten, sagte Stanley McChrystal am Montag in Washington. "Wir sehen eine deutliche Schwächung dieser Truppen." Es gebe "Manöver, um diese Divisionen, die uns im Weg stehen, zu vernichten".

Die Republikanische Garde bildet den harten Kern der irakischen Armee. Mit teilweise gepanzerten Divisionen sichert sie zurzeit die Verteidigung der Hauptstadt Bagdad. Die Männer haben die beste Ausbildung, die beste Ausrüstung und die höchste Motivation innerhalb der irakischen Armee.

US-Soldaten der 3. Infanteriedivision hatten östlich von Kerbela, etwa 80 Kilometer südlich von Bagdad, "erste ernsthafte Feindberührung" mit den Republikanischen Garden. Nach Angaben von US-Offizieren wurden dabei 200 Iraker getötet, verletzt oder gefangen genommen. (APA)

Share if you care.