Moskauer Börse schließt mit Abschlägen

30. Dezember 2009, 19:49

Gewinnmitnahmen und fehlende Kaufbereitschaft belasten Handel

Moskau - Die Börse in Moskau hat am Mittwoch mit Verlusten den Handel beendet. Der auf US-Dollar Basis berechnete Leitindex RTS schloss mit 1.426,93 Punkten und einem Minus von 1,26 Prozent. Unter den im RTS vertretenen Standardwerten standen 5 Kursgewinnern 4 Verlierer gegenüber. 41 Titel schlossen unverändert. Händler sprachen von fehlender Kauflust im Vorfeld des Neujahrs- und des russischen Weihnachtsfestes. Im Tagesverlauf hätten sich Gewinnmitnahmen durchgesetzt. Belastet hätten auch sinkende Indizes an asiatischen Märkten, der starke US-Dollar und die uneinheitliche Eröffnung der US-Börsen, hieß es.

Gazprom lagen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse unverändert bei 183,0 Rubel (4,217 Euro). Rosne büßten um 1,89 Prozent auf 8,34 Dollar ein. Lukoil verzeichneten einen Abschlag von 2,1 Prozent auf 56,0 Dollar. SeverStal schlossen 1,42 Prozent schwächer bei 8,38 Dollar. Sberbank blieben konstant bei 2,67 Dollar. Aeroflot kletterten um 8,91 Prozent auf 1,71 Dollar. GAZ notierten unverändert bei 23,0 Dollar. (APA)

Share if you care.