Euro-Stoxx-50 schließt schwächer

30. Dezember 2009, 19:51

Finanztitel unter Druck

Wien - Der Aktienindex für die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, Euro-Stoxx-50, hat am Mittwoch mit 2.967,70 Punkten um 24,38 Zähler oder 0,81 Prozent schwächer geschlossen. Der breiter gefasste Euro-Stoxx Index, in dem mehr als 300 europäische Unternehmen gewichtet sind, ermäßigte sich um 1,82 Zähler oder 0,66 Prozent auf 274,78 Einheiten.

Unter den im Euro-Stoxx-50 enthaltenen Standardwerten standen sich 45 Kursverlierer und 4 -gewinner gegenüber. Ein Titel schloss unverändert. Zu den größten Gewinnern zählten Nokia (plus 0,79 Prozent) und Carrefour (plus 0,63 Prozent). Die Liste der Verlierer wurde von Deutsche Bank (minus 2,43 Prozent) und Iberdrola (minus 2,34 Prozent) angeführt. (APA)

Share if you care.