Moskau will französisches Kriegsschiff kaufen

31. Oktober 2009, 21:16
posten

Landungsschiff der Mistralklasse - Wäre erster Kauf in einem NATO-Land

Moskau - Russland will offenbar erstmals in einem NATO-Land ein Kriegsschiff kaufen. Wie die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti am Samstag meldete, ist Moskau an einem amphibischen Landungsschiff der Mistral-Klasse aus Frankreich interessiert. Das Verteidigungsministerium wolle zudem vier weitere Schiffe dieser Klasse dann in Russland unter der Aufsicht französischer Ingenieure bauen lassen, wurde Admiral Oleg Burzew zitiert.

Ein Mistral-Schiff kann rund ein Dutzend Hubschrauber tragen und zudem Dutzende Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge aufnehmen. Laut Burzew sollen die Schiffe in den russischen Flotten in der Arktis und im Pazifik zum Einsatz kommen.

Der Kreml hat sich in den vergangenen verstärkt um eine globale Präsenz bemüht, um damit seine politischen Ansprüche in der Welt zu untermauern. So wurden Kriegsschiffe in den Einsatz gegen Piraten am Horn von Afrika geschickt. Im Herbst 2008 nahm auch eine kleine Einheit an einem Manöver vor der Küste Venezuelas teil. Den Ambitionen des Kremls steht aber der Zustand der russischen Marine entgegen. Sie erlebte in der Folge des Zusammenbruchs der Sowjetunion einen Niedergang. Derzeit gibt es nur noch eine Handvoll größerer Überwasserschiffe, die in einem seetüchtigen Zustand sind. (APA/AP)

Share if you care.