Gedenken an Indira Gandhi

31. Oktober 2009, 18:03
10 Postings

Regierungschefin vor 25 Jahren ermordet - Enkel Rahul streute am Denkmal Blumen - Gedenken in der Kongress-Partei

Neu Delhi - Indien hat am Samstag seiner vor 25 Jahren ermordeten Regierungschefin Indira Gandhi gedacht. Ihr Enkel Rahul Gandhi, der als möglicher Regierungschef gilt, streute Blumenblätter an einem Denkmal, an dem zahlreiche Menschen zu Gebeten zusammenkamen. Auch Premierminister Manmohan Singh und die Vorsitzende der regierenden Kongresspartei, Sonia Gandhi, gehörten zu den Menschen, die der "Eisernen Lady" Indiens am Jahrestag ihrer Ermordung in der Hauptstadt Neu Delhi ihre Ehrerbietung erwiesen. In den Zeitungen des Landes erschienen ganzseitige Anzeigen zu Gandhi.

Die erste und bisher einzige Frau an der Spitze der indischen Regierung war am 31. Oktober 1984 von zwei Sikh-Leibwächtern umgebracht worden und in den Armen ihrer Schwiegertochter Sonia gestorben. Bei darauffolgenden Unruhen wurden tausende Menschen getötet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sonia Gandhi an der Gedenkstätte für ihre Vorgängerin Indira Gandhi.

Share if you care.