Austria Lustenau er­zwingt Remis gegen Wacker

31. Oktober 2009, 17:50
15 Postings

2:2 im Schlagerspiel der Runde nach 2:0-Führung der Tiroler - Altach bleibt an der Spitze

Lustenau -  Auch nach dem Schlagerspiel der 14. Runde der Ersten Liga bleibt Altach Tabellenführer. Austria Lustenau erkämpfte im Finish gegen den FC Wacker Innsbruck noch ein 2:2 (0:2) und hat damit wie die Altacher bei 29 Punkten. Damit zeigten die Vorarlberger ein weiteres Mal Kampfmoral, nachdem sie vor einer Woche schon die Partie gegen Altach im Finish drehen konnten. Für die Lustenauer Austria war es im siebenten Heimspiel das erste Remis bei fünf Siegen. Die Innsbrucker sind nun seit sechs Runden unbesiegt und holten 15 Punkte. Am Dienstag kommt es zum nächsten Schlager am Tivoli: Wacker empfängt Altach.

Die erste Chance hatten die Hausherren durch Salkic (7.), der im Duell mit Wacker-Goalie Grünwald aber scheiterte. Und entgegen dem Spielverlauf gingen die Tiroler in Führung. Nach herrlicher Vorarbeit von Perstaller drückte Marcel Schreter den Ball aus kurzer Distanz ins Tor (22.). In der Folge hatte die Austria zwar leichte Feldvorteile, weitere Torchancen blieben aber zunächst auf beiden Seiten aus.

Nach Wiederbeginn nahm die Partie Fahrt auf. Und Wacker erzielte aus der zweiten Chance auch das 2:0. Bülent Bilgen schloss einen Konter nach Solo über das halbe Spielfeld mustergültig ab (50.) Im Gegenzug hatte Lustenaus Goalgetter Salkic den Anschlusstreffer am Kopf, doch der Ball ging unplatziert in die Hände des Wacker-Tormanns. Lustenau stürmte vehement, doch Wacker verteidigte sich mit viel Glück und Geschick. Im Finish hatten Salkic und Stückler Topchancen zum Anschlusstreffer vergeben, ehe in der 91. Minute Sobkova einen Handelfmeter zum 1:2 verwandelte. Es war der erste Elfer für Lustenau in dieser Saison. Im hochdramatischen Finish gelang Benedikt Zech nach einem Eckball der verdiente Ausgleich zum 2:2 (95.). (APA)

SC Austria Lustenau - FC Wacker Innsbruck 2:2 (0:1). Lustenau, Reichshofstadion, 6.400, SR Muckenhammer. 

Torfolge: 0:1 (22.) Schreter, 0:2 (50.) Bilgen, 1:2 (91.) Sobkova (Handelfmeter), 2:2 (95.) Zech

Lustenau: Mendes - Zech, Stückler, Ernemann, Leitgeb (36. Freudenthaler) - Dürr (84. Vural), Bolter - Micic (66. Kridene), Salomon, Sobkova - Salkic

Innsbruck: Grünwald - Koch, Svejnoha, Schrott (81. Obernosterer), Hauser - Harding (46. Löffler), Sara, Fabiano, Bilgen - J. Perstaller, Schreter (46. Winkler)

Gelb-Rote Karte: Bilgen (72./Kritik-Foul)

Gelbe Karten: Salkic, Dürr, Bolter, Stückler bzw. Harding, Bilgen, Grünwald

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Früh übt, was ein Austria Lustenau-Fan sein will.

Share if you care.