Fünf Rekruten in Kasernen erkrankt

31. Oktober 2009, 16:06
11 Postings

Werden in Militärspital Innsbruck stationär behandelt

Innsbruck - Fünf Rekruten sind seit Donnerstag in Tiroler Kasernen an Schweinegrippe erkrankt. Der Krankheitsverlauf sei unkompliziert, erklärte ein Sprecher des Militär. Ein Soldat werde voraussichtlich in zwei Tagen wieder aus dem Militärspital Innsbruck entlassen werden können.

"Interessanterweise ist in jeder Kaserne nur ein Rekrut erkrankt", sagte der Sprecher. Die kranken Soldaten kommen aus Kasernen von Osttirol bis Landeck. Der letzte Fall sei Samstag früh aufgetreten. Die jungen Männer werden stationär behandelt. (APA)

Share if you care.