Gratkorner Freistoß-Größe

30. Oktober 2009, 21:24
posten

3:0 im Steirerderby bei Hartberg, Tesevic versenkte zwei ruhende Bälle

Hartberg - Der FC Gratkorn hat den TSV Hartberg in der 14. Erste Liga-Runde auswärts klar mit 3:0 (2:0) in die Schranken gewiesen. Dubravko Tesevic war mit zwei Freistoß-Treffern (17., 51.) Matchwinner für die Gäste, die durch Joachim Parapatits (6.) bereits früh die Weichen auf Sieg gestellt hatten. Gratkorn verbesserte sich damit um einen Rang auf den fünften Tabellenplatz, Hartberg bleibt nach der dritten Niederlage in Serie samt einem Torverhältnis von 0:11 mit nun fünf Punkten Vorsprung auf Schlusslicht Dornbirn Zehnter.

Gratkorn durfte in der Oststeiermark durch ein Abstauber-Tor von Parapatits früh jubeln. Der Aufsteiger ließ zwar auch nach dem zweiten Gegentreffer nicht locker, Gratkorn stand aber in der Defensive zumeist sicher und war als Mannschaft eindeutig kompakter. Nachdem Tesevic erneut nachgelegt hatte, konnte sich die Mannschaft von Trainer Michael Fuchs sogar den Luxus leisten, durch Puntigam einen Elfmeter (56.) zu verschießen.

Hartberg kämpfte bis zum Schluss vergeblich um den Ehrentreffer und wartet in der Ersten Liga damit auch nach dem fünften Duell mit Gratkorn auf den ersten vollen Erfolg. (APA)

TSV Sparkasse Hartberg - FC Pax Gratkorn 0:3 (0:2). Stadion Hartberg, 1.100, SR Hofmann. 

Tore: 0:1 ( 6.) Parapatits, 0:2 (17.) Tesevic (Freistoß), 0:3 (51.) Tesevic (Freistoß)

Hartberg: Feuerfeil - Gruber, Spanninger, Hirz (65. Schober), Strobl - Rakowitz (27. Hierzer), Schriebl, Sekic (60. Gamperl), Omladic, Kager - Bürger

Gratkorn: Beer - Schick (65. Zündel), Sauseng, Hopfer, Tesevic - Cichon, Perchtold, Puntigam (80. Gsellmann), Gründler - Bernsteiner, Parapatits (86. Edler)

Gelbe Karten: Schriebl, Sekic, Hirz bzw. Cichon, Hopfer, Perchtold, Sauseng

Share if you care.