Regierungskritischer Journalist verhaftet

30. Oktober 2009, 17:25
posten

Angeblich Frau geschlagen - Reporter ohne Grenzen spricht von "Inszenierung"

Tunis/Paris - Eine knappe Woche nach der Wiederwahl des tunesischen Präsidenten Zine al-Abidine Ben Ali ist ein oppositioneller tunesischer Journalist inhaftiert worden. Taoufik Ben Brik stehe im Verdacht, aus Wut über einen abgefahrenen Rückspiegel eine Frau geschlagen und an den Haaren gerissen zu haben, teilte die tunesische Justiz am Freitag mit. Ben Briks Anwalt Ahmed Néjib Chebbi vermutet politische Motive hinter der Festnahme. Der Journalist sei am Vorabend ohne juristischen Beistand dem Richter vorgeführt worden, sagte Chebbi.

Die Organisation Reporter ohne Grenzen und mehrere andere Gruppen protestierten gegen die Festnahme. "Es sieht ganz nach einer Inszenierung aus, um den Journalisten einzuschüchtern", betonte Reporter ohne Grenzen. Ben Brik ist für seine regierungskritischen Artikel in der französischen Presse bekannt. In einem anderen Fall sei ein Journalist am Mittwoch vor seiner Haustür von Unbekannten entführt und später zusammengeschlagen worden, teilte die Organisation mit.

Der seit 22 Jahren regierende Ben Ali war am Sonntag mit knapp 90 Prozent im Amt bestätigt worden. Unabhängige Wahlbeobachter gab es nicht. (APA)

Share if you care.