Nö. Rettung soll bei Notrufen bald Handys orten können

30. Oktober 2009, 17:18
3 Postings

Technik wird mit zwei Mobilfunkbetreibern entwickelt - Pilotprojekt ab 1. Quartal 2010 geplant

Die Rettungsleitstelle "144 - Notruf NÖ" soll bei Notrufen mit dem Handy schon bald den Standort des Anrufers orten können. Das berichtete der "Kurier" am Freitag in seiner Onlineausgabe. Ab November werde mit der Entwicklung der Technik für die Ortung begonnen, bestätigte "Notruf NÖ"-Sprecher Stefan Spielbichler auf Anfrage der APA. Mit dem 1. Quartal 2010 soll dann ein entsprechendes Pilotprojekt starten.

Mobilkom und 3

Gemeinsam mit den Mobilfunkbetreibern Mobilkom und Drei werden die Techniker der niederösterreichischen Rettungsorganisation im November mit der Entwicklung des Systems beginnen, so Spielbichler. Geht es nach den Wünschen der Einsatzkräfte soll der Standort des Handyanrufers dann automatisch mitgeliefert werden. Was technisch möglich ist, müsse aber erst abgeklärt werden, sagte der "Notruf NÖ"-Sprecher.

Missbrauch

Bis März 2010 sollen laut "Kurier" alle österreichischen Mobilfunk-Anbieter auf die automatisierte Standortabfrage umgestellt werden. Um Missbrauch vorzubeugen sollen alle Abfragen dokumentiert werden, hieß es in dem Bericht. Sollte der Pilotversuch erfolgreich sein, könnte das System auf ganz Österreich ausgeweitet werden. (APA)

 

Share if you care.