Bewegung unterstützt Raucherentwöhnung

31. Oktober 2009, 16:48
1 Posting

Nicht nur das Bedürfnis zu rauchen wird reduziert, auch das Interesse an entsprechenden Stimuli sinkt

Leeds - Bewegung lässt Raucher auf Zigarettenbilder weniger stark reagieren. Insofern kann Bewegung dabei helfen, sich das Rauchen abzugewöhnen, so Wissenschafter der Universität Exeter. "Bilder von Zigaretten können sehr stark auf enthaltsame Raucher wirken und es ihnen schwer machen, sich das Rauchen abzugewöhnen", sagt Kate Van Rensburg, Hauptautorin des Artikels. "Insofern ist es interessant zu wissen, dass selbst wenig Bewegung die Kraft solcher Bilder verringern kann."

Wie die Forscher in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Addiction" berichten, ließen sie 20 Raucher entweder 15 Minuten lang sitzen oder 15 Minuten lang Fahrrad fahren, gefolgt von 15 Stunden Nikotin-Abstinenz. Dann wurden den Probanden Bilder von Zigaretten und neutrale Bilder gezeigt. Dabei verfolgten die Forscher die Blicke der Probanden mit modernster Technik, wodurch sie feststellten, dass die Raucher, die vorher Fahrrad gefahren waren, länger brauchten, um die Zigarettenbilder zu erblicken. Außerdem schauten sich diese Raucher die Bilder kürzer an. (APA/AP/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.