Suhrkamp-Archive gehen nach Marbach

30. Oktober 2009, 16:04
posten

Material soll zügig der Forschung und Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

Marbach/Frankfurt - Die Archive der Verlagsgruppe Suhrkamp kommen in das Deutsche Literaturarchiv Marbach. Die Archive der zur Gruppe gehörenden Verlage Suhrkamp und Insel mit Manuskripten und Korrespondenzen berühmter Autoren wie Ingeborg Bachmann, Peter Handke, Martin Walser, Max Bord, Paul Celan, Hermann Hesse und Ricarda Huch sollen noch in diesem Jahr in das Neckarstädtchen gebracht werden. Darauf habe man sich in einem Vorvertrag geeinigt, teilten Verlag und Archiv am Freitag weiter mit.

Damit soll jede Gefährdung der Bestände durch mehrfachen Transport oder provisorische Lagerung ausgeschlossen und für optimalen Erhalt gesorgt werden. Außerdem erwartet der Verlag auch, dass das Archiv das Material zügig erschließt und der Forschung und Öffentlichkeit zugänglich macht.

In der Mitteilung wird auf die besondere literaturwissenschaftliche und geistesgeschichtliche Bedeutung der Archive hingewiesen: Das Suhrkamp Archiv stelle einen wesentlichen Bestandteil des geistigen Erbes der Bundesrepublik Deutschland dar, das Inselarchiv reiche bis in die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurück. Für die Marbacher Experten sei diese Erwerbung allenfalls mit der Übernahme des wichtigsten Archivs des 19. Jahrhunderts, des Archivs der Cottaschen Verlagsbuchhandlung, 1952 vergleichbar. (APA)

Share if you care.