Nächster Sieg für Grabner

30. Oktober 2009, 10:09
25 Postings

Canucks bei den LA Kings mit 2:1 im Penaltyschießen erfolgreich - Owetschkin mit Doppelpack, Malkin verletzt

Los Angeles - Michael Grabner und die Vancouver Canucks sind in der NHL weiter im Aufschwung. Auch ohne acht verletzte Spieler, darunter Einser-Torhüter Roberto Luongo, gewannen die Canucks am Donnerstag in Los Angeles gegen die Kings mit 2:1 nach Penaltyschießen und feierten damit den vierten Sieg in den jüngsten fünf Spielen. Grabner erhielt 17:52 Minuten Eiszeit und blieb ohne Punkt.

Matchwinner für das Team aus Vancouver waren Torhüter Andy Raycroft, der erstmals für die Canucks von Beginn weg spielte, und Mikael Samuelsson. Dem Stürmer gelang in der 19. Minute der Ausgleich zum 1:1, im Penaltyschießen verwertete er den entscheidenden Versuch.

Owetschkin mit Doppelpack

Alexander Owetschkin führte die Washington Capitals mit einem Doppelpack und einer Torvorlage zu einem 4:3-Erfolg bei den Atlanta Thrashers. Washington ist nach dem sechsten Sieg in Folge Zweiter der Eastern Conference, Owetschkin führt mit 13 Toren und 22 Punkten aus 12 Spielen die jeweilige NHL-Statistik an.

Sein russischer Landsmann Jewgenij Malkin von Titelverteidiger Pittsburgh Penguins fällt wegen einer Schulterverletzung zwei bis drei Wochen aus. Malkin hatte davor 254 Spiele in Serie absolviert. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kings-Goalie Jonathan Quick und die etwas andere Eisreinigungskraft.

Share if you care.