Blair fehlt auch Rückendeckung der Briten

30. Oktober 2009, 10:04
1 Posting

Nur ein Drittel der Briten für Ex-Premier

London - Im Rennen um das EU-Präsidentenamt fehlt dem ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair sogar im eigenen Land die Unterstützung. Eine Umfrage für die Zeitung "Daily Telegraph" ergab, dass weniger als ein Drittel (31 Prozent) der Befragten für einen EU-Präsident Blair wäre. Ebenfalls 31 Prozent sprachen sich gegen den Ex-Premier auf dem Spitzenposten aus und 38 Prozent waren unentschieden, geht aus der am Freitag veröffentlichten Studie des Instituts YouGov hervor.

Auf dem EU-Gipfel in Brüssel hatte sich am Vortag abgezeichnet, dass der Labour-Politiker Blair keine ausreichende Unterstützung für den Topjob bekommen wird. Der britische Premierminister Gordon Brown nannte Blair zwar am Donnerstag einen "exzellenten" Kandidaten für das Amt. Er räumte jedoch ein, dass es auch andere Kandidaten gebe. "Es wird vielleicht nicht passieren", sagte Brown mit Blick auf eine Blair-Präsidentschaft. Blair äußerte sich selbst weiter nicht zu dem Thema.

Miliband als EU-Außenrepräsentant?

Britische Zeitungen spekulierten am Freitag, dass dafür Außenminister David Miliband ganz oben auf der "Liste" für den zweiten Topposten, den des EU-Außenrepräsentanten, stehe. Miliband betonte jedoch - genauso wie Brown - dass er für den Posten nicht zur Verfügung stehe. (APA)

Share if you care.