openSUSE 11.2: Letzte Testversion veröffentlicht

30. Oktober 2009, 09:45
13 Postings

Neue Generation der Linux-Distribution kommt Mitte November - Letzte Bugfixes und Aktualisierungen

Die letzte geplante Testversion für openSUSE 11.2 hat nun das hinter der Linux-Distribution stehende Projekt veröffentlicht: Der Release Candidate 2 bringt dabei noch einmal eine Fülle von Bugfixes und so manche Aktualisierung der Softwareausstattung.

Neu

So ist der Kernel nun in der aktuellsten stabilen Release - 2.6.31.5 - enthalten, der xorg-server wurde auf Release 1.6.5 erneuert. Der File / Print-Server Samba 3.4.2, sowie Firefox 3.5.4 und Banshee 1.5.1 markieren weitere Aktualisierungen. Den Default-Desktop gibt - wie schon in früheren Testversionen - KDE 4.3.1 ab, alternativ steht auch GNOME 2.28 zur Auswahl.

Bugs

In den nächsten Tagen will man sich nun ganz auf die Auffindung - und Beseitigung - von eventuell noch verbliebenen Bugs in der kommenden Release konzentrieren. Bereits am 6. November soll dann die "Gold Master"-Version von openSUSE 11.2 erstellt werden, aus der schlussendlich die Kaufpakete samt Handbüchern erstellt werden. Zum freien Download wird es die neue Ausgabe der Distribution dann am 12. November geben.

Download

Wer sich schon jetzt einen ersten Eindruck verschaffen will, kann openSUSE 11.2 RC 2 kostenlos von der Seite des Projekts herunterladen. Dabei stehen wahlweise ein umfangreiche DVD mit eine Vielzahl an Paketen oder die schlankeren Live-CDs für GNOME und KDE zur Auswahl. (apo, derStandard.at, 30.10.2009)

  • Login-Screen von openSUSE 11.2
    grafik: opensuse

    Login-Screen von openSUSE 11.2

  • KDE 4.3.1 bildet den Default-Desktop
    grafik: opensuse

    KDE 4.3.1 bildet den Default-Desktop

Share if you care.