Bombenanschlag vor Haus von Europa-Abgeordneter

30. Oktober 2009, 11:22
2 Postings

Keine Verletzten - Zweiter Anschlag in dieser Woche

Athen - In Athen ist ein Bombenanschlag auf das Haus der griechischen Europa-Abgeordneten Marietta Giannakou verübt worden. Die Explosion eines ferngezündeten Sprengsatzes in einem Kochtopf habe am Freitag die Fassade des Gebäudes und ein in der Nähe geparktes Auto beschädigt, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde demnach niemand.

Giannakou befand sich zum Zeitpunkt der Detonation in ihrer Wohnung. Nach Angaben der Polizei waren kurz vor dem Attentat telefonische Warnungen bei zwei Zeitungen eingegangen. Die Politikerin der konservativen Nea Dimokratia und frühere griechische Bildungsministerin Giannakou war im Juni ins EU-Parlament gewählt worden. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Verstärktes Vorgehen gegen linksgerichtete Gruppierungen

Die neue sozialistische Regierung in Griechenland hat angekündigt, verstärkt gegen linksgerichtete Gruppierungen vorzugehen, die für zahlreiche Sprengstoffanschläge in den vergangenen Jahren verantwortlich gemacht werden. Nach dem Tod eines Jugendlichen durch eine Polizeikugel im vergangenen Dezember in Athen kam es verstärkt zu Gewalttaten. Erst am Dienstagabend wurden sechs Polizisten zum Teil schwer verletzt, als Bewaffnete eine Polizeiwache in einem Athener Vorort beschossen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Polizeiuntersuchung am Anschlagsort

Share if you care.