Russland senkt Leitzins auf historischen Tiefstand

29. Oktober 2009, 11:16
posten

Reduktion um 50 Basispunkte auf 9,5 Prozent

Moskau - Russlands Notenbank hat erstmals den Leitzins unter 10 Prozent gesenkt. Der Zinssatz wurde um 50 Basispunkte auf 9,5 Prozent reduziert, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti am Donnerstag. Anfang Dezember 2008 hatte der Leitzins noch 13 Prozent betragen. Seit April 2009 wurde er in acht Schritten gesenkt.

Die von der internationalen Wirtschaftskrise stark getroffene russische Wirtschaft ist nach Angaben des Finanzministeriums heuer im dritten Quartal um 9,4 Prozent eingebrochen. Gegenüber dem Vorquartal legte sie allerdings um 0,6 Prozent zu. Finanzminister Alexej Kudrin rechnet im vierten Quartal mit einem Wachstum von 2 Prozent. "Die Rezession ist vorbei", verkündete er vor wenigen Tagen.

Mitte September hatte der russische Präsident Dmitri Medwedew erklärt, dass die Regierung das Ausmaß der Wirtschaftskrise unterschätzt habe. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Anfang Oktober 2009 die Juli-Prognose für das Wirtschaftswachstum entgegen den internationalen Trend von minus 6,5 Prozent auf minus 7,5 Prozent gesenkt. (APA)

Share if you care.