Hattrick von Sidney Crosby

29. Oktober 2009, 11:08
15 Postings

6:1-Heimerfolg der Penguins gegen Canadiens - Vanek siegte mit Buffalo in New Jersey, Sabres damit auch im vierten Auswärtsspiel erfolgreich

Newark - Mann des Abends in der NHL war Sidney Crosby, der beim 6:1-Heimerfolg der Pittsburgh Penguins gegen Montreal Canadiens am Mittwoch einen Hattrick erzielte. Der Stanley-Cup-Sieger führt die Eastern Conference mit 20 Punkten aus 12 Spielen an.

Die Buffalo Sabres haben auch ihr viertes Auswärtsspiel in der laufenden Saison gewonnen. Die Sabres feierten einen 4:1-Erfolg bei den New Jersey Devils, Österreichs Stürmerstar Thomas Vanek blieb trotz fünf Torschüssen ohne Punkt. Die Sabres haben die Reise nach Florida und New Jersey mit dem Maximum von sechs Zählern abgeschlossen und führen die Northeast Division (15 Punkte/9 Spiele) weiter an.

Clarke MacArthur (2.) und Tim Kennedy mit seinem ersten NHL-Treffer (7.) brachten Buffalo früh in Führung, nach dem Anschlusstreffer von Andy Greene (25.) fixierten Paul Gaustad (50.) und Jason Pominville (58.) im Schlussdrittel den Endstand.

Einen weiteren Rückschlag gab es für die Vancouver Canucks, das Team des Kärntners Michael Grabner. Torhüter Roberto Luongo fällt wegen einer Rippenverletzung zumindest zwei Spiele aus. Mit Daniel Sedin, Pavol Demitra, Jannik Hansen und Sami Salo fehlen den Canucks bereits einige wichtige Spieler, auch Ryan Johsnon, Rick Rypien und Kyle Wellwood sind angeschlagen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Drei Tore machen happy.

Share if you care.