FC Bayern speckt ab

28. Oktober 2009, 14:03
56 Postings

Dem Münchner Luxuskader geht es in der Winterpause an den Kragen - Manager Hoeneß: Gehe davon aus, dass sich der eine oder andere Spieler verändern will"

München - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München wird in der Winterpause den Rotstift an seinem derzeit 22 Spieler starken Luxuskader ansetzen. "Der Kader wird sicherlich kleiner werden", bestätigte Manager Uli Hoeneß in der "Sport Bild", "bei uns kann grundsätzlich jeder bleiben, der bleiben will. Aber ich gehe davon aus, dass sich der eine oder andere Spieler verändern will."

Damit reagieren die Bayern, die im Sommer 75 Millionen Euro in neues Personal investiert hatten, auf die bisher eher enttäuschende Saison und die wachsende Unzufriedenheit einiger Stars. Als erste Streichkandidaten gelten die Abwehrspieler Andreas Görlitz, Christian Lell und Breno sowie die Mittelfeldspieler Jose Ernesto Sosa und Alexander Baumjohann. "Sport Bild" spekuliert damit, dass auch Luca Toni und 11-Millionen-Euro-Neuzugang Anatoli Timoschtschuk München verlassen werden.

Weltmeister Toni behagt seine Reservistenrolle gar nicht - der Italiener hat Angst, dass er die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika verpasst. Dem Stürmer sollen Angebote aus Italien, England und Frankreich vorliegen. Timoschtschuk will angeblich zurück zu Zenit St. Petersburg.

An eine vorzeitige Trennung von Trainer Louis van Gaal verschwendet Hoeneß keinen einzigen Gedanken. "Wir haben einen sehr stabilen und selbstbewussten Trainer, an den sich erst alle gewöhnen müssen. Dieser Prozess ist im Laufen", sagte Hoeneß, der Ende November seinen Managerposten räumen wird und Nachfolger von Franz Beckenbauer als Präsident und Aufsichtsrats-Vorsitzender werden soll. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Uli Hoeneß: "Bei uns kann grundsätzlich jeder bleiben, der bleiben will. Aber ..."

Share if you care.