Comebacks von Pulp und Shirley Bassey

28. Oktober 2009, 12:51
6 Postings

Liam Gallagher plant neue Band - The Rakes lösen sich auf

Frankfurt/New York - Neue Musik bzw. Live-Auftritte planen Jarvis Cockers Band Pulp und "Goldfinger"-Sängerin Shirley Bassey. Pulp planen 2010 ein Bühnen-Comeback. Frontmann Jarvis Cocker erkärte, die Band wolle sich für einen Auftritt auf dem Glastonbury Festival im nächsten Jahr wiedervereinen. "Glastonbury bedeutet mir eine Menge. Wir haben uns daher zusammengesetzt, und ja, es wird eine Reunion geben", meldete NME. Derzeit wandelt Cocker weiterhin auf Solopfaden. Im Mai veröffentlichte er sein zweites Soloalbum "Further Complications".

"The Performance"

Shirley Bassey kehrt zurück: Am 6. November erscheint mit "The Performance" ihr erstes Album nach 20 Jahren. Bassey verkaufte bis heute über 135 Millionen Tonträger und wurde 1999 von der Queen zur "Dame of The Order Of The British Empire" in den Adelstand erhoben. Darüber hinaus steuerte die inzwischen 72-jährige Sängerin insgesamt drei James-Bond-Songs bei: "Goldfinger", "Diamonds Are Forever" und "Moonraker". In den 90er Jahren meldete sich die Grande Dame mit den Propellerheadz und dem Song "History Repeating" zurück. Die Pop-Ikone nahm "The Performance" zusammen mit David Arnold (Kaiser Chiefs), KT Tunstall und Rufus Wainright auf.

"Auf jeden Fall Rock'n'Roll"

Im Gegensatz zu seinem Bruder Noel will Ex-Oasis-Frontmann Liam Gallagher im nächsten Jahr eine neue Band gründen. "Von der ganzen Sache mit Oasis wegzukommen wird mir letztendlich gut bekommen", sagte er laut NME. Und fügte hinzu: "Ich will nichts solo machen. Ich will in einer Band sein. Aber wir können heute vieles anders machen. Es wird auf jeden Fall Rock'n'Roll werden."

Schon im Jänner wolle er anfangen. "Ich werde mich vorerst zu Hause erholen, um ein bisschen Abstand von der Musik zu bekommen. Doch Ende Jänner will ich mit etwas komplett Neuem beginnen, mal sehen, was daraus wird. Aber ich möchte mir auf jeden Fall erst mal eine Pause von der Musik gönnen", erklärte er. 18 Jahre nach ihrer Gründung verkündete Oasis-Gitarrist Noel Gallagher Ende August auf der offiziellen Webseite seinen Ausstieg aus der Band.

"Eine einzige verdammte Party"

The Rakes haben über ihre Website die sofortige Trennung der Band bekanntgegeben und alle geplanten Live-Auftritte abgesagt. Auf der Band-Website erklärte Sänger Alan Donohoe im Auftrag der Band: "Nach vielen Überlegungen kamen wir gemeinsam zu dem Schluss, dass wir keine 100 Prozent mehr geben können. Wir bedauern, unsere Trennung bekanntzugeben. Es tut uns leid, dass wir all die Leute im Stich lassen, die uns bei unserer UK- und US-Tour sehen wollten."

Donohoe fügte hinzu: "Unseren eigenen Nachruf zu verfassen ist irgendwie surreal. Aber wir möchten uns bei unseren geliebten Fans bedanken, all den großartigen Menschen, mit denen wir in den letzten Jahren zusammen arbeiteten, unserem Management und unserem loyalen Label." Am Ende bedankte er sich bei den Fans für ihre Unterstützung: "Danke für die tolle Zeit ... es war eine einzige verdammte Party! Aber jetzt brauchen wir wirklich ein bisschen Schlaf."

2002 hatte sich das Londoner Quartett aus vier Schulfreunden als The Rakes zusammengeschlossen und seitdem drei gefeierte Alben aufgenommen: Das Debüt "Capture/Release" (2005), "Ten New Messages" (2007) und "Klang" (2009). (APA/AP)

 

Share if you care.