Zwei neue Investkredit-Vorstände

28. Oktober 2009, 12:47
1 Posting

Gremium stockt auf Vierervorstand auf

Wien - In der defizitären Spezialbank Investkredit stehen Vorstandsänderungen an. Der Aufsichtsrat wird dem Vernehmen nach das Gremium heute auf einen Vierervorstand aufstocken. Für die anstehenden Umstrukturierungen sei ein starkes Management gefragt, hieß es am Mittwoch. In der Branche wird indes weiter davon ausgegangen, dass die Investkredit 2010 in die Mutter Volksbank AG (ÖVAG) hineinfusioniert wird. Wichtige Teile der Bank, etwa das Treasury, sind schon vor längerem in die ÖVAG hinaufgewandert.

Von der UniCredit/Bank Austria Gruppe in den Investkredit-Vorstand geholt wird die Kredit- und Sanierungsexpertin Monika Fürnsinn (50), erfuhr die APA von informierter Seite. Sie soll mit 1. Jänner 2010 ihren neuen Job als Risikovorstand in der Spezialbank in Wien antreten. Sie war zuletzt im Vorstand der bulgarischen UniCredit Bulbank.

Mit Fürnsinn zieht im Jänner wieder eine Frau ins Führungsgremium der Bank ein. Eine Vorgängerin war die heutige SP-Bildungsministerin Claudia Schmied.

Schon am 1. November 2009 seinen Vorstandsjob in der Investkredit aufnehmen wird Stefan Rensinghoff. Der 49-Jährige, der dem jetzt vorzeitig abgehenden Thorsten Paul nachfolgt, wird "Corporates"-Vorstand. Er kommt von der deutschen ÖVAG-Sperrminoritätsaktionärin DZ Bank.

Der Vertrag des vor allem fürs Immobiliengeschäft zuständigen Vorstands Klaus Gugglberger wird verlängert. Vorstandschef der Investkredit ist seit Sommer ÖVAG-Vizechef Michael Mendel, der bisher sowohl in der ÖVAG auf Gruppenebene als auch in der Investkredit AG fürs Risiko zuständig war. Die Investkredit ist eine 100-Prozent-Tochter der Volksbank AG. (APA)

Share if you care.