Identec Solutions profitiert von Pentagon-Auftrag

28. Oktober 2009, 11:17
1 Posting

Der Lustenauer Hightech-Anbieter produziert Transponder und Lesegeräte für Zulieferer des US-Verteidigungsministeriums

Bregenz - Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hat einen Großauftrag mit einem Gesamtvolumen von 428,6 Mio. Dollar (288,2 Mio. Euro) vergeben, von dem auch die Lustenauer Firma "Identec Solutions" profitieren wird. Das Pentagon orderte bei Kunden des Hightech-Unternehmens RFID-Systeme (Radio Frequency Identification - Identifizierung mit elektromagnetischen Wellen) zur Nachverfolgung von Fahrzeugen, Frachtgut und Containern. Wie hoch dabei das auf die Lustenauer entfallende Auftragsvolumen ist, wollte das Unternehmen auf APA-Anfrage nicht bekanntgeben.

Zwei der vier Generalunternehmer, die das Pentagon mit aktiver RFID-Technologie ausstatten, werden auf Transponder- und Lesegeräte aus einer Produktlinie der Lustenauer Firma zurückgreifen. Die erste Bestellung des Pentagons im Rahmen des dreijährigen Beschaffungsvertrags, die bei den beiden "Identec Solutions"-Kunden einging, belaufe sich auf insgesamt neun Mio. Dollar (6,05 Mio. Euro), hieß es in der Aussendung. Der Großauftrag markiere einen "Meilenstein in unserer Firmengeschichte", so Geschäftsführer Gerhard Schedler. Wegen der engen Zusammenarbeit des Pentagon mit der NATO hofft der Vorarlberger Hightech-Anbieter auf mögliche Folgeaufträge. (APA)

 

Share if you care.