Plaut-Umsatz und Betriebsergebnis gesunken

28. Oktober 2009, 10:27
posten

Im dritten Quartal verzeichnete die Beratungsgruppe aber bessere Ergebnisse als in den zwei vorangegangenen

Wien - Die an der Frankfurter Börse notierte Plaut-Beratungsgruppe hat im dritten Quartal 2009 bei Umsatz und Betriebsergebnis Einbußen zu verzeichnen. Der Umsatz sank auf 6,4 Mio. Euro (Vorjahr: 7,7 Mio. Euro), das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 483.000 (599.000) Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch ad hoc mit.

Im Vergleich zu den zwei vorangegangenen Quartalen fiel das dritte Quartal allerdings besser aus: Der kumulierte Umsatz der ersten neun Monate beträgt 18,6 (20,9) Mio. Euro. In den ersten neun Monaten wurde ein EBIT von 947.000 Euro (Vorjahr: rund 1,7 Mio. Euro) erzielt. Durch das im 3. Quartal erzielte Ergebnis wurde das EBIT des ersten Halbjahrs von 464.000 Euro mehr als verdoppelt.

"Aufgrund der derzeitigen leichten Anzeichen einer Wirtschaftsstabilisierung wollen wir wieder die Fühler zur Evaluierung neuer Märkte ausstrecken, und die angepeilte Expansion innerhalb Osteuropas weiter vorantreiben", so Vorstand Johann Grafl. (APA)

Share if you care.