Ein Fußballplatz für Hitzfeld

27. Oktober 2009, 18:58
5 Postings

Ebenso hochmodernes wie hochgelegenes Kunstrasenfeld wird nach Schweizens National-Coach benannt

Zürich - Hohe Ehre für Ottmar Hitzfeld:  Am Samstag wird in der Schweiz ein Fußballplatz nach dem Trainer der "Nati" benannt. Die Walliser Gemeinde Staldenried tauft ihr neues, auf über 2000 Meter Seehöhe gelegenes Kunstrasenfeld im Weiler Gspon (600 Einwohner) "Ottmar Hitzfeld GsponArena". Es soll sich hierbei über den höchstgelegenen Fußballplatz Europas handeln. In Gspon fand 2008 vor der EURO die erste "Bergdorf-EM" statt.

Der 60-jährige Hitzfeld wurde in Lörrach, im Südwesten Baden-Württembergs, unweit der Schweizer Grenze geboren. Er spielte für mehrere Schweizer Vereine, auch seine ersten drei Trainerstationen absolvierte er ab 1983 bei eidgenössischen Klubs. Mit dem Nationalteam, das er seit Juli 2008 betreut, schaffte der Titelhamsterer (Borussia Dortmund, Bayern München) souverän die Qualifikation zur WM-Endrunde 2010. Er wird zur offiziellen Einweihung des Stadions nach Staldenried erwartet und - wie vermutlich auch die anderen Gäste - von den fußballnarrischen Wallisern mit Raclette und Wein bewirtet werden. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Gsponser Acker aus der Prä-Hitzfeld-Ära, als 2008 dort die Bergdorf-EM ausgespielt wurde.

Share if you care.