Spanische Opel-Arbeiter sagen Streik ab

27. Oktober 2009, 16:35
posten

Saragossa - Die Arbeiter des Opel-Werks in Spanien haben einen geplanten Protest-Streik gegen die Pläne des Autozulieferers Magna abgesagt. Der Betriebsrat des Werks in Figueruelas bei Saragossa zog am Dienstag seinen Aufruf an die 7.500 Opel-Beschäftigten in Spanien zu einer viertägigen Arbeitsniederlegung zurück. Er billigte ein Übereinkommen über die Zukunft des spanischen Opel-Werks, das die Gewerkschaften in der vorigen Woche mit dem österreichisch-kanadischen Zulieferer ausgehandelt hatten.

In dem Übereinkommen hatte Magna Abstriche bei seinen Plänen zu einem Abbau von Arbeitsplätzen gemacht. Der Zulieferer hatte ursprünglich mehr als 1.300 Arbeitsplätze des Werks streichen wollen. Er reduzierte die Zahl der geplanten Kündigungen auf 900. In ganz Europa will Magna 10.500 Jobs streichen, das wäre jede fünfte Stelle. (APA)

Share if you care.