US-Verbrauchervertrauen bricht überraschend ein

27. Oktober 2009, 16:00
2 Postings

Auf 47,7 von 53,4 Punkte - Angst um Arbeitsplätze

New York - Das Konsumklima in den USA hat sich im Oktober überraschend eingetrübt. Der Index für das Verbrauchervertrauen sank auf 47,7 Zähler von 53,4 Punkten im September, wie das Forschungsinstitut Conference Board am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt damit gerechnet, dass sich die Stimmung stabilisieren würde.

Sorgen bereitet den Amerikanern vor allem die Lage auf dem Arbeitsmarkt: Fast jeder zweite Befragte gab an, dass es derzeit schwierig sei, an einen Job zu kommen. Der US-Aktienmarkt gab nach der Veröffentlichung der Daten nach.

Die Stimmung der Verbraucher gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die etwa zwei Drittel der US-Wirtschaftsleistung ausmachen. (APA/Reuters)

Share if you care.