BKS Bank schließt Kapitalerhöhung ab

27. Oktober 2009, 14:14
posten

Klagenfurt - Die börsenotierte BKS-Bank mit Sitz in Klagenfurt hat aus der nun abgeschlossenen Kapitalerhöhung 73,7 Mio. Euro lukriert. Insgesamt wurden 4,68 Mio. Stück junge Aktien platziert, damit wurde das Grundkapital der Gesellschaft von 56,16 Mio. Euro auf 65,52 Mio. Euro erhöht. Der Ausgabe- und Bezugspreis war mit 15,75 Euro festgelegt. Die jungen Aktien verfügen über die volle Dividendenberechtigung für das laufende Geschäftsjahr 2009.

"Die Nachfrage war höher als das angebotene Aktienvolumen", sagte Generaldirektor Heimo Penker am Dienstag vor Journalisten. Einige großvolumige Orders seien nicht komplett befriedigt worden, die Nachfrage von Kleinaktionären allerdings vollständig. Es wurden 394 neue Aktionäre gewonnen, insgesamt hat die BKS nun rund 1.000 Aktionäre.

Mit dem frischen Kapital hat die BKS Bank ihre Kernkapitalquote von 6,6 Prozent (30. Juni 2009) auf etwa 8,2 Prozent erhöht. "Damit verbessert sich unsere internationale Wettbewerbsposition spürbar, wir werden unseren Wachstumskurs zielstrebig und wohlüberlegt fortsetzen", meinte Vorstandsdirektorin Herta Stockbauer. Der Handel mit den jungen Aktien startet im amtlichen Handel der Wiener Börse voraussichtlich am 30. Oktober 2009. Die Aktien werden voraussichtlich auch am 30. Oktober automatisch auf den Depots der Aktionäre eingebucht. (APA)

Share if you care.