Seamonkey 2.0: Mozilla-Nachfolger in neuer Version

27. Oktober 2009, 13:58
11 Postings

Basiert auf dem gleichen Code wie Firefox 3.5.4 - E-Mail, Newsgroup- und RSS-Reader inklusive - Neuer Add-On-Manager und Session Restore

Mit der Konzentration auf den Firefox hat das Mozilla-Projekt die alte Mozilla-Browser-Suite mittlerweile vollständig hinter sich gelassen. Ein Erbe, das die Community mit dem Seamonkey-Projekt angetreten ist, verschiedene Web-Anwendungen werden dabei in einem Programm zusammengeführt.

Basis

Mit der Version 2.0 wurde nun eine neue Major Release von Seamonkey veröffentlicht, die die Software wieder auf den aktuellen Stand der Mozilla-Entwicklung bringen soll. So kommt hier nun die gleiche Code-Basis wie bei Firefox 3.5.4 zum Einsatz, was die beiden Programme wieder wesentlich näher aneinander heran bringt. Dies bringt auch die aktuelle Version der Rendering Engine Gecko mit sich, mit der neue Web-Technologien wie HTML5 Audio/Video einher gehen.

Add-Ons

Außerdem gibt es einen überarbeiteten Add-On-Manager, bei dem sich analog zum Firefox nun auch Themes und Plugins verwalten lassen. Ebenfalls neu ist ein einfacher Session Manger, der bei einem Absturz die zuvor besuchten Seiten wieder herstellt.

Mail

Der integrierte Mail-Client bietet nun auch Tabs um mehrere Ansichten nebeneinander anzuzeigen, das Arbeiten mit IMAP-Accounts soll wesentlich beschleunigt worden sein. Weitere Information zur neuen Version finden sich in den Release Notes.

Downloads

Seamonkey 2.0 kann in Versionen für Windows, Linux und Mac OS X von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Die Software vereint Browser, Mail-Client, Newsgroup- und RSS-Reader sowie einen IRC-Client und einen Web-Editor. (apo, derStandard.at, 27.10.09)

  • Artikelbild
    grafik: seamonkey
Share if you care.