Cariverona will UniCredits Kapitalerhöhung unterstützen

27. Oktober 2009, 12:26
posten

Aufsichtsrat der italienischen Großbank stellt am Donnerstag Einzelheiten zur Kapitalaufstockung in Höhe von vier Milliarden Euro vor

Rom - Die Sparkassenstiftung Cariverona, die mit einem 5,7prozentigen Anteil stärkster Aktionär der UniCredit ist, will die Kapitalerhöhung im Wert von vier Milliarden Euro unterstützen, die die BA-CA-Mutter in die Wege leiten wird. Die Stiftung sei der Kapitalerhöhung gegenüber positiv eingestellt, berichtete der Präsident der Stiftung, Paolo Biasi, nach Medienangaben vom Dienstag. Cariverona hatte sich im vergangenen Jahr geweigert, sich an UniCredits Kapitalerhöhung im Wert von drei Milliarden Euro zu beteiligen.

Auch weitere Aktionäre UniCredits, darunter die Sparkassenstiftungen CRT, Banco di Sicilia und Carimonte, wollen die Kapitalerhöhung unterstützen. Der Aufsichtsrat UniCredits stellt am Donnerstag die Einzelheiten zur Kapitalerhöhung vor, die Ende September vom Aufsichtsrat der Bank beschlossen worden war. Die Aktionäre der UniCredit haben dann bis zur Hauptversammlung vom 13. bis 16. November Zeit, um zu entscheiden, ob sie sich an der Kapitalerhöhung beteiligen wollen. Sie soll im Jänner 2010 beginnen und bis Ende des ersten Quartals abgeschlossen werden.

Mit der Kapitalerhöhung verzichtet die italienische Großbank offiziell auf Staatshilfe von Italien und Österreich. Zur Stärkung des Eigenkapitals soll eine Kapitalerhöhung von bis zu 4 Mrd. Euro dienen, davon sollten bis zu 2 Mrd. Euro an die Bank Austria mit ihren Osteuropa-Aktivitäten gehen. Zur Stärkung der Kapitaldecke plant UniCredit außerdem die Veräußerung von Immobilien in Höhe von 1,1 Mrd. Euro. (APA)

Share if you care.