Der Werdegang des Pierluigi Bersani

27. Oktober 2009, 13:34
5 Postings

Der Ex-Kommunist gilt als Garant für eine klare und wirtschaftspolitisch fundierte Antwort auf Berlusconi sowie für eine Öffnung nach links

Bild 1 von 9
foto: epa/alessandro di meo

Montag Abend meldete die Tageszeitung La Repubblica, dass Pierluigi Bersani am Sonntag mit zwischen 52 und 54 Prozent zum neuen Chef der größten Oppositionspartei Partito Democratico (PD) gewählt wurde. Seine Kontrahenten, der bisher amtierenden PD-Chef Dario Franceschini und der Chirurg Ignazio Marino, kamen auf 20 bis 22 Prozent beziehungsweise 14 Prozent.

Die PD ging am Montag Nachmittag von 53,3 Prozent für Bersani, 34,4 Prozent für Franceschini und 12,3 Prozent für Marino aus. Insgesamt waren knapp drei Millionen Wähler für die Vorwahlen an die Urnen geschritten, die erstmals 2007 - nach dem Vorbild der amerikanischen "primaries" - für die neue Partei in Italien eingeführt worden waren. Das amtliche Endergebnis wird laut dem PD-Abgeordneten Maurizio Migliavacca "in den kommenden Tagen" feststehen.

weiter ›
Share if you care.