US-Ölpreis etwas höher

29. Oktober 2009, 14:20
3 Postings

Goldpreis mit etwas leichterer Tendenz

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Donnerstagnachmittag etwas höher gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Dezember 77,88 Dollar und damit 0,54 Prozent mehr als am Mittwoch. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 76,32 Dollar gehandelt. Das waren 0,61 Prozent mehr als am Vortag.

Die Stimmung an den Rohstoffmärkten hat sich in den vergangenen Tagen laut Commerzbank-Analysten jedoch spürbar eingetrübt. Im Frühhandel sank der WTI-Preis auf den niedrigsten Stand seit Mitte Oktober. Von dem in der vergangenen Woche verzeichneten Jahreshoch hat der Ölpreis mittlerweile 5 US-Dollar eingebüßt. Als Preisbelastung erwiesen sich die jüngsten Öllagerdaten vom US-Energieministerium.

Der Goldpreis zeigte sich mit leichterer Tendenz. Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.034,00 Dollar und damit unter dem Mittwoch-Vormittags-Fixing von 1.035,50 Dollar. Der Goldpreis hat damit seine Korrektur der vergangenen Tage fortgesetzt und sank auf ein 3-Wochentief. Die Erholung des US-Dollar setzte den Goldpreis unter Druck und veranlasste die kurzfristig orientierten Marktteilnehmer zu Gewinnmitnahmen. (APA)

Share if you care.